zum Inhalt | zur Hauptnavigation | zur Unternavigation |



Stellenausschreibung

Sachbearbeiter/Sachbearbeiterin (m/w/d) Feuerwehrangelegenheiten

Die Stadt Voerde (Niederrhein) – ca. 37.000 Einwohner – stellt kurzfristig ein:

Sachbearbeiter/Sachbearbeiterin Feuerwehrangelegenheiten (m/w/d)

beim Fachbereich 5 Bürgerservice, Allgemeine Ordnung

Die Stelle ist im Rahmen einer Vollbeschäftigung nach der Besoldungsgruppe A 11 BesG NRW bewertet. Vorausgesetzt wird die Laufbahnprüfung für den gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst. Mehrjährige praktische Erfahrung in einer Berufs-, oder Freiwilligen Feuerwehr ist wünschenswert.

Das Aufgabengebiet umfasst u.a. folgende Themenbereiche:

Vorbeugender Brandschutz

  • Anlassbezogene Erstellung von gutachterlichen brandschutztechnischen Stellungnahmen
  • Gesprächsführung mit Behörden, Arbeitskreisen und Firmenvertretern über die Weiterentwicklung des vorbeugenden Brandschutzes innerhalb der Stadt Voerde

Erstellung und Controlling Brandschutzbedarfsplan (BSBP)

  • Durchführung der Raster- und Risikoanalyse zum BSBP
  • Geschäftsführung der Arbeitsgruppe gemäß § 3 Absatz 3 BHKG
  • Abstimmung des BSBP mit den Aufsichtsbehörden

Beschaffung von Fahrzeugen und Geräten

  • Vorbereitung und Erstellung der z.T. europaweiten Ausschreibungen
  • Inventarverantwortlichkeit für die Ausrüstung der Feuerwehr
  • Weiterentwicklung der feuerwehrtechnischen Ausstattung in Absprache mit der Leitung der Feuerwehr

Einsatzdienst

  • Teilnahme an Einsätzen während der Dienstzeit

Die Darstellung der Aufgabenbereiche erhebt nicht den Anspruch auf abschließende Vollständigkeit.

Im Rahmen der Wahrnehmung der übertragenen Aufgaben werden

  • ein hohes Maß an Eigenverantwortlichkeit,
  • Einsatzbereitschaft und
  • Belastbarkeit und Durchsetzungsvermögen
  • die rechtssichere Anwendung der einschlägigen Vorschriften            

erwartet.

Die Wahrnehmung der Aufgaben beinhaltet darüber hinaus die Übernahme einer Bindegliedfunktion zwischen der Leitung der Freiwilligen Feuerwehr und der Verwaltung.

Soziale und kommunikative Kompetenz sowie Konfliktfähigkeit werden vorausgesetzt.

Soweit Kompetenzen in Teilen nicht vorliegen, sind Sie bereit, an entsprechenden Qualifizierungsmaßnahmen teilzunehmen.

Die Stadt Voerde fördert die berufliche Zukunft von Frauen. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich erwünscht und werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt.

Für weitergehende Informationen steht Ihnen Herr Kapp, Leiter des Fachbereiches 5, unter der Telefon-Nummer 0 28 55 / 80 - 291  oder E-Mail  henning.kapp@voerde.de zur Verfügung.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 04.10.2019 an die

Stadt Voerde (Niederrhein)
Fachdienst Personal- und Gesundheitsmanagement
Rathausplatz 20
46562 Voerde

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihre Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden. Daher wird gebeten, diese in Kopie einzureichen und auf Heft- sowie sonstige Bewerbungsmappen unter dem Aspekt des Umweltschutzes zu verzichten. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens vernichtet.


Ansprechpartner


Twitter Button