zum Inhalt | zur Hauptnavigation | zur Unternavigation |



Stellenausschreibung

Bauingenieur*in (m/w/d) - Fachrichtung Bauingenieurwesen

Die Stadt Voerde (Niederrhein) – ca. 37.000 Einwohner – stellt kurzfristig ein:

Bauingenieur*in (m/w/d) - Fachrichtung Bauingenieurwesen -

beim Fachbereich Bauen und Technische Infrastruktur im Fachdienst Tiefbau ein.

Einstellungsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes Studium im Bereich Bauingenieurwesen in der Fachrichtung Verkehrsbau/konstruktiver Ingenieurbau/Tiefbau oder eine entsprechende Qualifikation.

Die Beschäftigung erfolgt im Rahmen eines unbefristeten Arbeitsvertrages mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von z. Zt. 39 Stunden. Das Entgelt richtet sich nach der Entgeltgruppe 11 TVöD.

Der Schwerpunkt der Tätigkeit ist die selbständige und eigenverantwortliche Planung, Ausschreibung und Abwicklung von Investitionsprojekten im Bereich Straßenbau, Bahnbauwerken und Sportanlagenbau mit der zugehörigen Betreuung der Förderprojekte sowie die Sanierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen.
Hierzu gehören Planung, Vergabe, Bauüberwachung, Kostencontrolling, Abnahme, Abrechnung und Dokumentation von neuen bzw. zu sanierenden Anlagen sowie von Instandhaltungsmaßnahmen einschließlich der Wahrnehmung der Bauherrenfunktion bei extern vergebenen Leistungen.

Es wird erwartet, dass Sie

  • verantwortungsvoll, strukturell und teamorientiert handeln,
  • Engagement, Selbstständigkeit und soziale Kompetenz besitzen,
  • über schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeit im Hinblick auf den Umgang mit Firmen, Bürgern und politischen Gremien verfügen,
  • Kenntnisse im Umgang mit Ausschreibungs- und Planungssoftware sowie im Umgang mit MS-Office Produkten haben und
  • eventuel über Berufs- und Bauleitungserfahrung mit vertieften Kenntnissen im Vertrags- und Vergabewesen (VOB, VOL, HOAI) verfügen.

Erwünscht sind ein Führerschein der Klasse B sowie die Bereitschaft, den privaten PKW gelegentlich für dienstliche Zwecke einzusetzen.

Die Stadt Voerde fördert die berufliche Zukunft von Frauen. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich erwünscht und werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt.

Für weitergehende Informationen steht Ihnen Herr Grootens – Telefon-Nummer 0 28 55 / 80 - 432 oder E-Mail dieter.grootens@voerde.de - zur Verfügung.

Ihre aussagefähige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 02.03.2019 an die

Stadt Voerde (Niederrhein)
Fachdienst Personal- und

Gesundheitsmanagement
Rathausplatz 20
46562 Voerde

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihre Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden. Daher wird gebeten, diese in Kopie einzureichen und auf Heft- sowie sonstige Bewerbungsmappen unter dem Aspekt des Umweltschutzes zu verzichten. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach dem Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens vernichtet.


Ansprechpartner


Twitter Button