zum Inhalt | zur Hauptnavigation | zur Unternavigation |



Zuwendung des Landes NRW (01.09.2020)

Pressemitteilung der Stadt Voerde (Niederrhein) vom 01.09.2020

Zuwendung des Landes NRW zur Unterstützung ehrenamtlicher Aktivitäten zur Bewältigung der Corona-Krise

Das Land Nordrhein-Westfalen stellt zur Unterstützung ehrenamtlicher Aktivitäten zur Bewältigung der Folgen der Corona-Krise allen Kreisen und kreisfreien Städten, gestaffelt nach der jeweiligen Einwohnerzahl, Finanzmittel zur Verfügung. Auf die Stadt Voerde entfällt ein Betrag in Höhe von 1.955 Euro, der bei Bedarf bis zum 31.12.2020 abgerufen werden kann.

Die finanzielle Zuwendung soll bestehende oder neu entstehende ehrenamtliche Aktivitäten vor Ort unterstützen, damit Engagierte ihre Aktionen (z. B. Einkaufsdienste, Maskenanfertigung, Hygienemittel) vor allem für Seniorinnen und Senioren, Erkrankte und in Quarantäne befindliche Menschen einfacher und besser umsetzen können. Beispiele für erstattungsfähige Auslagen/Aufwände sind Fahrtkosten, Schutzbekleidung, Website-Gestaltung, Videokonferenzen, Öffentlichkeitsarbeit.

Die Stadt Voerde bittet entsprechende Initiativen, mit der Stadtverwaltung Kontakt aufzunehmen, gerne per E-Mail an ratsbuero@voerde.de oder telefonisch unter 0 28 55 / 80 - 370, um individuell zu überprüfen, ob entsprechende Ausgaben während der Corona-Pandemie bzw. noch anfallende Kosten bis zum Jahresende bei der Verteilung der finanziellen Förderung berücksichtigt werden können.


Ansprechpartner

Pressekoordination

Stadt Voerde (Niederrhein)
- Pressekoordination -
Judith Valentin
Rathausplatz 20
46562 Voerde

E-Mail: pressestelle@voerde.de
Telefon: 0 28 55 / 80 - 3 35
Telefax: 0 28 55 / 96 90 - 108


Twitter Button