zum Inhalt | zur Hauptnavigation | zur Unternavigation |



Voerde im Fokus der Stadtforschung (14.10.2021)

Pressemitteilung der Stadt Voerde (Niederrhein) vom 14.10.2021

Doktorandin Lea Fischer untersucht die Stadt Voerde

Für zwei Wochen ist Lea Fischer zu Gast in der Stadtverwaltung Voerde. Sie ist Doktorandin im Graduiertenkolleg „Mittelstadt als Mitmachstadt. Qualitativer Wandel durch neue Kulturen des Stadtmachens“, das von der Robert Bosch Stiftung gefördert wird und promoviert an der RWTH Aachen. Das Kolleg nimmt in den Promotionsvorhaben kleine Mittelstädte in den Blick, die bisher in der Forschung selten berücksichtigt werden – darunter nun auch die Stadt Voerde.

Voerde hat sich als eine von 40 kleinen Mittelstädten beim Graduiertenkolleg beworben und ist dadurch mit Lea Fischer in Kontakt gekommen. Unter dem Arbeitstitel „Mit wem plant die Planung? Akteursbilder und Governanceverständnisse von Stadtplaner:innen kleiner Mittelstädte - Beobachtung und Transformation einer reflexiven Praxis“ führt Lea Fischer aktuell in ihrem zweiwöchigen Forschungsaufenthalt zahlreiche Experteninterviews mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus verschiedenen Fachbereichen der Stadtverwaltung durch.

„Es geht darum, die Rolle der Stadtplanung in kleinen Mittelstädten, ihr Verhältnis zu weiteren Akteuren der Stadtentwicklung und die Gestaltung von Stadtentwicklungsprozessen zu untersuchen“, erklärt Fischer. „Durch die Untersuchung versuche ich die Stadt Voerde bei der Weiterentwicklung anhand der vom Graduiertenkolleg verfolgten Ansätze zu unterstützen: ‚Wandel über Orte und Räume’, ‚Wandel über Institutionen und Governance’ und ‚Wandel über Prozesse und Dialoge’“.

„Als ich von diesem Projekt „Mittelstadt als Mitmachstadt“ der RWTH erfuhr, dachte ich sofort an eine Bewerbung. Voerde ist eine Stadt mit viel Potential in der Stadtentwicklung insbesondere im Sinne eines ‚qualitativen Wandels‘. Zudem sehe ich eine wissenschaftliche Untersuchung der Prozesse zugleich auch als Chance für uns zur Reflektion und einen Blick in die zukunftweisende Voerder Stadtentwicklung.“

„Ich freue mich sehr, die Stadt Voerde mit ihren spannenden aktuellen Prozessen und Herausforderungen im Bereich Stadtentwicklung wissenschaftlich begleiten zu dürfen und habe in der Stadt Voerde eine engagierte Partnerin für meine Doktorarbeit gefunden“, sagt Lea Fischer.

Lea Fischer ist studierte Raumplanerin (B.Sc.) und Politikwissenschaftlerin (M.A.) und promoviert an der RWTH Aachen University am Lehrstuhl für Planungstheorie und Stadtentwicklung bei Prof. Dr. Agnes Förster. Sie wird bis Mai 2024 die Stadt Voerde in ihren Forschungsprozess einbinden und den Austausch mit weiteren kleinen Mittelstädten zum Thema Akteursvielfalt unterstützen.

Forschungsaufenthalt Lea Fischer


Pressekoordination

Stadt Voerde (Niederrhein)
- Pressestelle -
Miriam Gruschka
Rathausplatz 20
46562 Voerde

E-Mail: pressestelle@voerde.de
Telefon: 0 28 55 / 80 - 5 81
Telefax: 0 28 55 / 96 90 - 581


Twitter Button