zum Inhalt | zur Hauptnavigation | zur Unternavigation |



Sperrung Dinslakener Straße (21.12.2018)

Nachricht vom 21.12.2018

Um- und Ausbau der Dinslakener Straße in Voerde

Die Arbeiten zum Umbau der Dinslakener Straße schreiten wie geplant voran.

Nachdem die Umbauarbeiten im Knotenpunkt Dinslakener Straße / Rahmstraße zwischenzeitlich fertig gestellt werden konnten, befindet sich seit Juli 2018 der zweite Bauabschnitt im Umbau. In einem ersten Schritt wurde hierfür der Durchgangsverkehr zwischen der Rahmstraße und der Schwanenstraße gesperrt und die Fahrbahn, sowie die Seitenanlagen aufgenommen. Nach Durchführung einiger Erneuerungsarbeiten an der Schmutzwasserkanalisation wurden die Arbeiten zur Erneuerung der Straße so weit vorangetrieben, dass kurz vor Weihnachten 2018 die Fahrbahndecke eingezogen werden konnte.

Um eine Beschleunigung der Gesamtmaßnahme zu erreichen, befindet sich seit Oktober 2018 ein weiterer Bauabschnitt der Dinslakener Straße zwischen dem Hülsdonkweg und dem Vorderbruchweg im Umbau. Die bereits zu Beginn der Baumaßnahme eingerichtete Umleitungstrecke über die Rahmstraße, Hindenburgstraße und Bahnhofstraße / Steinstraße hat daher auch weiterhin Bestand.

Die Andienung der Anliegergrundstücke wird auch weiterhin gewährleistet. Lediglich während des Asphalteinbaus und bei Arbeiten im direkten Zufahrtbereich kann es hier zu Einschränkungen kommen, auf die dann vor Ort nochmals genauer hinwiesen wird. Die unmittelbar betroffenen AnwohnerInnen erhalten diesbezügliche gesonderte Informationen.

FußgängerInnen und RadfahrerInnen können das Baufeld jederzeit passieren, ebenso wie Polizei und Rettungskräfte.

Die Fertigstellung der Gesamtmaßnahme einschließlich des Kreisverkehrs am Knotenpunkt Dinslakener Straße/Steinstraße wird im Dezember 2019 erwartet.

Die jeweils aktuellen Informationen zur Umbaumaßnahme sind auf der Internetseite des Kreises Wesel einzusehen (www.kreis-wesel.de).



Twitter Button