zum Inhalt | zur Hauptnavigation | zur Unternavigation |



Notunterkünfte (archivierte Seite) (14.10.2015)

Pressemitteilung der Stadt Voerde (Niederrhein) vom 14.10.2015

Notunterkünfte für Flüchtlinge in Voerde

Die dramatische Entwicklung der Flüchtlingsströme zwingt die Stadt Voerde, für einen befristeten Zeitraum auch freie Raumkapazitäten in den Gebäuden der ehemaligen Pestalozzischule in Anspruch zu nehmen. Die Stadt Voerde betont dabei ausdrücklich, dass damit die beabsichtigten städtebaulichen Entwicklungsziele dieses Geländes nicht aufgegeben werden. Es handelt sich lediglich um eine vorübergehende Maßnahme, um für die bevorstehende Jahreszeit nicht geeignete Unterbringungsformen zu vermeiden. Weitergehende Informationen hierzu erfolgen im bereits angekündigten Bürgerdialog: Aufnahme und Begleitung von Flüchtlingen in der Stadt Voerde am 21.10.2015 um 17 Uhr in der Aula des Gymnasiums Voerde.


Pressekoordination

Stadt Voerde (Niederrhein)
- Pressekoordination -
Judith Valentin
Rathausplatz 20
46562 Voerde

E-Mail: pressestelle@voerde.de
Telefon: 0 28 55 / 80 - 3 35
Telefax: 0 28 55 / 96 90 - 108


Weitere Informationen


Twitter Button