zum Inhalt | zur Hauptnavigation | zur Unternavigation |



Konzept "VISION VOERDE2030" - Einzelhandelskonzept (archivierte Seite) (18.02.2009)

Pressemitteilung der Stadt Voerde (Niederrhein) vom 18.02.2009

Seit Ende 2007 haben sich unterschiedliche gesellschaftliche Gruppen, die Politik und die Verwaltung über die Potenziale von Voerde verständigt und Zukunftsfragen aufgeworfen. Ein Sommerprogramm, öffentliche Informationsveranstaltungen und eine Werkstatt mit Voerder Bürgerinnen und Bürgern sind Eckpunkte dieses Prozesses. Mit dem jetzt vorliegenden Konzept „Vision Voerde2030“ werden aus den entfalteten und erfahrenen Potenzialen Strategien und Projekte entwickelt. Dabei  werden für fünf Themenbereiche Leitlinien für die Stadtentwicklung bis 2030 formuliert. Im Abschnitt „Schlüsselprojekte“ werden zentrale Vorhaben als Projektskizze dargestellt. Diese konkreten Qualifizierungsmaßnahmen haben mal einen baulichen, mal einen organisatorischen Schwerpunkt. Sie sind für eine zeitnahe Umsetzung geeignet und für die Gesamtstadt wirksam.

Um die interessierte Öffentlichkeit zu erreichen und zur weiteren Mitarbeit anzuregen, wurde das Konzept "VISION VOERDE2030" auf der städtischen Internetseite zum Download bereitgestellt. Der Zugriff ist über die Seite www.voerde.de/voerde2030 Auswahl "Vision" oder direkt über nebenstehenden Link möglich.

Als Hintergrundinformation für die Leitlinien der Stadtentwicklung und für die beabsichtigten Schlüsselprojekte wurde zudem das Einzelhandelskonzept auf der städtischen Internetseite veröffentlicht. Der direkte Link zur Seite lautet: www.voerde.de/einzelhandelskonzept.

Voerde 2030 - Zukunftsentwicklung


Ansprechpartner

Pressekoordination

Stadt Voerde (Niederrhein)
- Pressestelle -
Miriam Gruschka
Rathausplatz 20
46562 Voerde

E-Mail: pressestelle@voerde.de
Telefon: 0 28 55 / 80 - 5 81
Telefax: 0 28 55 / 96 90 - 581


Weiterführende Informationen


Twitter Button