zum Inhalt | zur Hauptnavigation | zur Unternavigation |



Junge Pianisten für Wettbewerb gesucht (27.03.2019)

Nachricht vom 27.03.2019

Junge Pianisten aufgepasst: Die Stadt Ratingen hat zum 20. Mal den Ferdinand-Trimborn-Förderpreis für Nordrhein-Westfalen (NRW) ausgeschrieben. Bewerben können sich Nachwuchsmusiker zwischen 12 und 21 Jahren, die ihren Hauptwohnsitz in NRW haben. Einsendeschluss ist Mittwoch, 5. Juni.

Der Förderpreis ist mit insgesamt 6.000 Euro dotiert; prämiert werden die drei Bestplatzierten. Wer an der Endausscheidung teilnehmen will, darf am Stichtag (5. Juni) kein professioneller Musiker sein oder Musik studieren. Bewerber müssen einen tabellarischen Lebenslauf und die Programme der beiden Wettbewerbsrunden einreichen. Für die erste Wettbewerbsrunde beizulegen ist zudem eine CD/DVD, die mindestens ein virtuoses und ein langsames Werk aus verschiedenen Stilepochen enthält. Berberbungen richten Nachwuchsmusiker an das Kulturamt der Stadt Ratingen, Minoritenstraße 2–6 in 40837 Ratingen.

Die Endausscheidung findet am Samstag, 21. September, im Ferdinand-Trimborn-Saal, Poststraße 23, in Ratingen statt. Aus allen Einsendungen werden sechs Bewerber zugelassen. Eine fachkundige Jury beurteilt die musikalischen Darbietungen direkt nach dem Vorspiel. Und am Nachmittag werden die drei Bestplatzierten gekürt. Die drei Gewinner spielen am Sonntag, 24. November, ein gemeinsames Preisträgerkonzert im Ratinger Ferdinand-Trimborn-Saal. Begleitet werden die Preisträger vom Orchester Sinfonietta Ratingen.

Informationen zum Wettbewerb findet man im Internet unter www.ratingen.de in der Rubrik „Freizeit, Kultur, Sport, Tourismus“ unter dem Reiter „Kultur in Ratingen“.
Dort kann man ab sofort auch die Anmeldeunterlagen für die Endausscheidung herunterladen oder anfordern.

Kontakt:

Stadt Ratingen
Amt für Kultur und Tourismus
Minoritenstraße 2–6
40878 Ratingen
Telefon: 02102 550-4101

Ferdinand-Trimborn-Förderpreis



Twitter Button