zum Inhalt | zur Hauptnavigation | zur Unternavigation |



Haushaltsgenehmigung 2021 ist eingegangen (archivierte Seite) (30.04.2021)

Pressemitteilung der Stadt Voerde (Niederrhein) vom 30.04.2021

Die Stadt Voerde teilt mit, dass der Landrat des Kreises Wesel als zuständige Finanzaufsicht mit Verfügung vom 27.04.2021 den Haushalt der Stadt Voerde für das Haushaltsjahr 2021 genehmigt hat.

In seiner Genehmigung hat der Landrat zum Haushalt 2021 festgestellt, dass die in der Gemeindeordnung geforderte Verpflichtung zum Haushaltsausgleich mit einem prognostizierten Jahresüberschuss von 473.409 € als erfüllt gilt und die im Finanzplanungszeitraum bis 2024 geplanten positiven Jahresergebnisse auf einen dauerhaften Haushaltsausgleich hinweisen. 

Das letztmalig noch für 2021 erforderlich gewordene Haushaltssicherungskonzept 2012 bis 2021 wurde genehmigt und gleichzeitig darauf hingewiesen, dass die Pflicht zur Aufstellung eines Haushaltssicherungskonzepts mit der Bekanntmachung der Haushaltssatzung 2021 endet.

Dies ist einerseits höchst erfreulich, zeigt das Verlassen der Haushaltssicherung doch den Erfolg der strikten Haushaltsdisziplin in den vergangenen Jahren. Andererseits bleiben auch künftig die finanziellen Spielräume ausgesprochen eng, da das Problem der anhaltenden Unterfinanzierung vieler, in der Vergangenheit von Bund und Land auf die Kommunen übertragenen Aufgaben, grundsätzlich weiterhin besteht. Zudem ist noch nicht absehbar, wie die Folgen der Corona-Pandemie sich letztlich auf der kommunalen Ebene auswirken werden.

Die Darstellung eines ausgeglichenen städtischen Haushalts bleibt folglich absehbar eine beständige Herausforderung.

Die vorgenannte Verfügung des Landrates ist als Anlage beigefügt.


Pressekoordination

Stadt Voerde (Niederrhein)
- Pressestelle -
Miriam Gruschka
Rathausplatz 20
46562 Voerde

E-Mail: pressestelle@voerde.de
Telefon: 0 28 55 / 80 - 5 81
Telefax: 0 28 55 / 96 90 - 581


Zum Herunterladen


Twitter Button