zum Inhalt | zur Hauptnavigation | zur Unternavigation |



So werden Wasserrohre winterfest (21.12.2018)

Pressemitteilung der Stadtwerke Voerde GmbH vom 21.12.2018

Die Stadtwerke Voerde geben Tipps, wie sich teure Frostschäden vermeiden lassen

Wenn das Thermometer deutlich unter den Gefrierpunkt sinkt, erlebt mancher eine böse Überraschung: Unzureichend geschützte Wasser-Anschlussleitungen, -installationen und -zähler frieren ein und müssen aufgetaut oder sogar ausgetauscht werden. Solche Frostschäden müssen nicht sein!

Die Stadtwerke Voerde empfehlen:

  • Halten Sie in Kellerräumen Türen und Fenster geschlossen. Ersetzen Sie zerbrochene Scheiben, dichten Sie Türen zusätzlich ab. Eine alte Decke kann da noch gute Dienste leisten.
  • Schützen Sie Wasserleitungen, Ventile und Wasserzähleranlagen, zum Beispiel mit Schaumstoff, Holz- oder Glaswolle. Dies ist besonders wichtig, wenn Anlagen außen in Schächten liegen.

Sollte es dennoch zu Einfrierungen kommen, ist der Fachmann gefragt. Für defekte Hausinstallationen ist Ihr Installateur zuständig. Bei Schäden an Wasserzählern rufen Sie bitte den zuständigen Entstörungsdienst an, Telefon 02858 9090-0.

Voerde, 21. Dezember 2018

 

Stadtwerke Voerde GmbH
Rathausplatz 20
46562 Voerde
Telefon: 02855 80-334
Telefax: 02855 80-570
Internet: www.stadtwerke-voerde.de


Pressekontakt:
Bernd Hartung, Heidrun Becker
Telefon: 0209 708-247
Telefax: 0209 708-292
E-Mail: presse@stadtwerke-voerde.de


Sitz der Gesellschaft: Voerde
Registergericht: Amtsgericht Duisburg, HRB 9960
Aufsichtsrat: Eva-Lucia Kröger, Ulrike Schwarz
Geschäftsführung: Dirk Haarmann, Christian Creutzburg


Pressekontakt:

Bernd Hartung,
Heidrun Becker
Telefon: 0209 708-247
Telefax: 0209 708-292
E-Mail:
presse@stadtwerke-voerde.de
Stadtwerke Voerde
 
Stadtwerke Voerde GmbH
Rathausplatz 20
46562 Voerde
Telefon: 02855 80-334
Telefax: 02855 80-570
Internet:
www.stadtwerke-voerde.de


Twitter Button