zum Inhalt | zur Hauptnavigation | zur Unternavigation |



Erneuerung von Grünflächen (10.09.2019)

Pressemitteilung der Stadt Voerde (Niederrhein) vom 10.09.2019

Erneuerung von Grünflächen im Voerder Stadtgebiet

Auch Grünflächen „kommen in die Jahre“ und  altern. Um inzwischen unattraktive  Flächen im Stadtgebiet nachhaltig und klimagerecht zu gestalten, werden diese mit sogenannten Staudenmischpflanzungen bepflanzt.

Staudenmischpflanzungen sind in Abhängigkeit des Standortes (vollsonnige oder schattige Lage) speziell auf den Standort zusammengesetzte Pflanzenkompositionen  aus vielen verschiedenen, überwiegend heimischen Blütenpflanzen, teilweise Gräsern und gelegentlich auch Farnen oder Tulpen, Narzissen und so weiter.

Um zum Beispiel eine sonnige, trockene Fläche zu gestalten, wird zunächst der Altbestand entfernt. Eingefüllt wird hiernach eine Splittmischung, in dem die ausgewählte Staudenmischung gesetzt wird.

Bewährt haben sich verschiedene Mischungen bereits in Friedrichsfeld (Kreisverkehr Spellener  Straße) und Spellen (Sandstraße, Rheinstraße).

Aktuell vorbereitet wird eine Fläche in Voerde (Tönningstraße/Kempkenskath). Die Pflanzung erfolgt in den Herbstmonaten.

Weitere Flächen im Stadtgebiet werden sukzessive umgestaltet.

Staudenbeet Spellener Straße
Staudenbeet im Kreisverkehr Spellener Straße (2016) - Foto: Stadt Voerde (Niederrhein)


Pressekoordination

Stadt Voerde (Niederrhein)
- Pressekoordination -
Judith Valentin
Rathausplatz 20
46562 Voerde

E-Mail: pressestelle@voerde.de
Telefon: 0 28 55 / 80 - 3 35
Telefax: 0 28 55 / 96 90 - 108


Zum Herunterladen


Twitter Button