zum Inhalt | zur Hauptnavigation | zur Unternavigation |



Grünes Licht für 5. Zug an der Comenius-Gesamtschule (04.01.2018)

Pressemitteilung der Stadt Voerde (Niederrhein) vom 04.01.2018

Nachdem der Stadtrat die Erhöhung der Zügigkeit der Comenius-Gesamtschule auf 5 Züge am 12.12.2017 beschlossen hatte, musste dieser Beschluss noch von der Bezirksregierung Düsseldorf als zuständige Schulaufsichtsbehörde genehmigt werden. Erfreulicherweise ist mit Datum vom 21.12.2017 die Genehmigung erteilt worden. Damit sind jetzt alle Weichen dafür gestellt, dass die maximale Aufnahmekapazität der Comenius-Gesamtschule dauerhaft von 112 auf 140 Schülerinnen und Schülern in der Klasse 5 steigt.

Dieses Erfordernis hat sich bekanntlich im Rahmen der anlassbezogenen Schulentwicklungsplanung gezeigt, nachdem deutlich wurde, dass die Zahl der Übergänge von den Grundschulen an die weiterführenden Schulen in Voerde spätestens ab dem Schuljahr 2019/20 von ursprünglich 270 -280 prognostizierten auf 300 - 330 ansteigen wird. Mit der Erhöhung der Zügigkeit kann der schulpolitischen Intention Rechnung getragen werden, möglichst vielen Schülerinnen und Schülern einen Schulplatz in Voerde anbieten zu können, ohne dabei die Gesamtschule Hünxe in ihrem Bestand zu gefährden. Die Termine, an denen die Eltern der Viertklässler ihre Kinder an den weiterführenden Schulen in Voerde anmelden können, werden in Kürze veröffentlicht.

Mit der Erhöhung der Zügigkeit geht auch eine neue Perspektive für die Otto-Willmann-Schule einher: Die Grundschule, die bekanntlich seit einiger Zeit auf die Aufgabe ihres derzeitigen Standortes am Sternbuschweg – in unmittelbarer Nähe zur Bahnlinie – wartet, wird den aktuellen Planungen zufolge ab dem Schuljahr 2021/22 am Standort der Realschule ihre neue Heimat finden. Dort wird sie auf das blaue Gebäude und einen Teil des Altbaus zurückgreifen können. Bis zum Umzug wird dieser Standort, insbesondere der Altbau der Realschule, in enger Abstimmung mit der Schule aufwendig saniert. Dadurch wird auch die Otto-Willmann-Schule auf einen modernen, den aktuellen Bedarfen entsprechenden und zukunftsfähigen Schulbau zurückgreifen können.


Ansprechpartner

Pressekoordination

Stadt Voerde (Niederrhein)
- Pressekoordination -
Judith Valentin
Rathausplatz 20
46562 Voerde

E-Mail: pressestelle@voerde.de
Telefon: 0 28 55 / 80 - 3 35
Telefax: 0 28 55 / 96 90 - 108


Weitere Informationen


Twitter Schaltfläche