zum Inhalt | zur Hauptnavigation | zur Unternavigation |



Wie der Niederrhein christlich wurde

Veranstaltungstitel:
Wie der Niederrhein christlich wurde
Sepp Aschenbach - Vortrag
Datum, Uhrzeit:
Donnerstag, 25.02.2016, 19:30 Uhr
Ort:
Stadt Voerde (Niederrhein)
Großer Sitzungssaal im Rathaus Voerde, Zimmer 101
Rathausplatz 20
46562 Voerde




Veranstalter:
VHS-Zweckverband Dinslaken-Voerde-Hünxe
im Auftrag der Stadt Voerde (Niederrhein)
Friedrich-Ebert-Straße 84
46535 Dinslaken

Telefon:  0 20 64 / 4 13 50, Telefax:  0 20 64 / 1 70 96
Internet: www.vhs-voerde.de
E-Mail:  kultur@vhs-voerde.de

Angelsächsische und friesische Mönche wie Willibrord, Suitbert und Liudger missionierten im 8. Jahrhundert das heidnische Gebiet zwischen Lippe und Maas und brachten dem Niederrhein das Christentum. Erste Klostergründungen wie die von Werden und Kaiserswerth stammen aus dieser Zeit. Anhand von Dokumenten, Fotos und Karten skizziert Pfarrer i.R. Sepp Aschenbach in seinem Vortrag diese Entwicklung und erläutert, wie der Niederrhein christlich wurde.

Ikone vom Mönch Willibrord

Preisangaben

BeschreibungPreisHinweis/Bemerkung
Veranstaltung: 70011gebührenfrei

Hier finden Sie weiterführende Informationen:
Kulturprogramm - Informationen zum Kartenvorverkauf



Twitter Button