zum Inhalt | zur Hauptnavigation | zur Unternavigation |



Stadtteil Voerde - Rundwanderung Denk - mal - Tour Süd

"Das Thema führt den Weg"

Über diese TourDaten
Start/ZielParkplatz 46562 Voerde, Frankfurter Straße 369
KoordinatenStart und Ziel:
51°35'43.6"N 6°40'02.1"E51.595446, 6.667258
TypRundwanderweg
Länge16,1 km
SchwierigkeitEinfach
HöhenmeterEben
BeschilderungWeißes diagonales Quadrat mit rotem Rand. Eine grüne Ecke weist die Richtung an. Oftmals fehlt die Ausschilderung
WegbeschaffenheitAsphalt, Pflaster und Waldwege
BemerkenswertesEhemaliges Rathaus, Wasserschloss Haus Voerde, Mahnmal Buschmannshof, ehemalige Schule Möllen, evangelische Kirche, katholische Kirche, Wasserschloss Haus Wohnung, Geheimtipp Rotbachmündung, Gerichtslinde, Haus Götterswick, evangelische Schinkelkirche, Haus Storchennest, Kriegerdenkmal
CopyrightJürgen Weiß, 47506 Neukirchen-Vluyn
Wanderblog www.wanderwegewelt.de
Tourbeschreibung
vom 14. April 2015
Tour 674 – Voerde – Denk -mal- Tour Süd

Routenbeschreibung

Vom Parkplatz aus wechselt man die Straßenseite. Rechts vom ehemaligen Rathaus wendet man sich wieder nach rechts und wandert einige Treppenstufen hinauf und an der Hausnummer 369 vorbei. Am Gebäudeeck links abbiegen. Gleich wieder rechts und sofort wieder links herum. An Parkplätzen vorbei wird der „Hochzeitsweg“ erreicht. Auf diesem wandert man nach rechts und verlässt ihn erst an der Straße „Allee“ nach links. Zwischen dem Parkstreifen und dem Parkplatz, rechts abbiegen. Der Weg führt am Wasserschloss „Haus Voerde“ vorbei in die Grünanlage. Der Weg führt im Linksbogen zurück zur „Allee“. Nun rechts abbiegen. Erst an der Sport- und Mehrzweckhalle wieder rechts abbiegen und entlang des Mommbachs hinter der Halle zur „Steinstraße“ wandern. Jetzt links herum. Der „Steinstraße“ lange folgen. Immer geradeaus wandernd wird sie hinter einer Eisenbahnunterführung zur „Bahnstraße“. Weiterhin der Laufrichtung treu bleiben. Erst am Kreisverkehr geht es rechts in die „Alexanderstraße“. Wenig später geht es links in die „Barbarastraße“. Auf dieser, bis zum Ende entlang des Neubaugebietes wandern. Dann rechts ab in die Straße „Am Kindergarten“. Gegenüber der Hausnummer 20 findet sich das „Mahnmal Buschmannshof“. An diesem unscheinbaren Denkmal vorbei geht es weiter geradeaus. Am T-Stück mit der Taubenstraße (nicht in den KITA-Brunnenweg wandern) rechts in die Sackgasse halten. Man erreicht die Prinzenstraße und wendet sich nach rechts. Nun geht es sehr lange einfach geradeaus. Erst vor einer weiteren Eisenbahnunterführung führt der Weg nach rechts, parallel zu Bahnschienen. Man erreicht die „Schwanenstraße“.

Eigentlich geht es hier weiter geradeaus. Wegen einer Baustelle ist der Weg aber zum Zeitpunkt meiner Wanderung (31.03.2015) gesperrt. Üblicherweise würde man ihn bis zur „Rahmstraße“ folgen und dort nach rechts abbiegen. So erreicht man die Kreuzung mit der „Dinslakener Straße“. Außerdem würde man die ehemalige Schule von Möllen sehen.

Aufgrund der Baustelle muss man aber rechts abbiegen. Nun bis zur „Dinslakener Straße“ wandern. Dann links herum bis zur Kreuzung mit der „Rahmstraße“ wandern. Man folgt nun noch der „Dinslakener Straße“ in Richtung der aufsteigenden Hausnummer bis zur Straße „Auf dem Bünder“, in die es nach links weiter geht. Vor der evangelischen Kirche wendet man sich nach links in die „Schlesierstraße“. Nun die, im Bau befindliche, Moschee passieren. Gegenüber der katholischen Kirche dann rechts ab in den „Kampshof“. Die Straße knickt scharf nach links, wird zur Straße „Im Busch“ und endet an der „Friedrichstraße“. Nun nach rechts unter den Gleisen her und sofort darauf nach links. Man erreicht einen kleinen Parkplatz und hält sich links zur Hauptstraße. Nun wird ein Abstecher nach links gemacht. Entlang der Straße geht es bis „Haus Wohnung“. Nachdem man einen Blick auf dieses geworfen hat, geht es wieder zurück. Dann nach links und entlang des Kraftwerkszauns wandern. Kurz vor dessen Ende empfehle ich einen weiteren Abstecher. Dieser ist nicht Bestandteil der „Denk -mal- Tour Süd“. Es geht mittels einer Brücke über den „Leitgraben“. Danach umwandert man die Rettungswache des DLRG. Noch ein kurzes Stück weiter, dann geht es über Stufen hinunter zur Rotbachmündung. Auf dem gleichen Weg geht es wieder zurück zum Kraftwerkzaun und nach links. Am Zaunende biegt man nach rechts, bleibt gleich darauf auf dem oberen Weg und durchwandert quasi das Kraftwerksgelände. Schließlich erreicht man eine Straße und wandert nach links. Nach einigen Meter direkt entlang der Straße kann man dann nach links hinunter und dem Deich an den parallel zu den Rheinwiesen folgen. Über den Parkplatz eines Restaurants erreicht man dann Götterswickerhamm. Man kreuzt die Hauptstraße und wandert in die Straße „Unterer Hilding“. Hier geht es zunächst immer geradeaus zur „Gerichtslinde“. Danach wieder einige Meter zurück und nach rechts in die „Mosterstege“. An deren Ende links herum. Dann geht es wieder links über einen Parkplatz zum Gemeindehaus. An diesem vorbei erreicht man Haus Götterswick. Vor diesem wendet man sich nach rechts und folgt der Friedhofsmauer zur Kirche. Hier ihr dann nach rechts zum Kreisverkehr. Dort links ab in die „Dammstraße“. Dieser nun bis kurz hinter dem „Storchenturm“ folgen. Hier geht es dann rechts auf einen schmalen Pfad in ein kleines Wäldchen. Am folgenden T-Stück wieder rechts herum. An der nächsten Möglichkeit links ab. Wenig später abermals links abbiegen. Der Weg führt über windige Felder. An der nächsten Kreuzung nach rechts wenden. An der folgenden Kreuzung wieder rechts in die „Küpperstraße“. Vor der Grundstückseinfahrt mit der Straße nach links wandern. Alle folgenden Abzweigungen ignorieren und der „Küpperstraße“ bis zu ihrem Ende an einem T-Stück folgen. Dort geht es rechts in die „Lübdingstraße“. Diese führt im weiten Linksbogen am „Ehrenmal“ vorbei. An der darauf folgenden Wegeteilung links halten. Danach an der ersten Möglichkeit rechts herum. Auf diesem asphaltierten Wirtschaftsweg geht es nun bis zur „Frankfurter Straße“ geradeaus. Auf der „Frankfurter Straße“ nach rechts zurück zum Parkplatz wandern.

Rundwanderung Denk - mal - Tour Süd auf der Seite von GPSies 



zum Anfang der Liste


GPS-Daten

Nachstehend finden Sie zum Download die GPS-Daten der Route im Dateiformat GPX. Diese kann in das eigene Navigationssystem eingespeist werden, um die Route nachzuwandern.

GPX-Daten der Wandertour

QR-Code mit Link

Voerde aktuell

Sperrung Dinslakener Straße

Erneuerung von Versorgungsleitungen in der Alexanderstraße


Twitter Button