zum Inhalt | zur Hauptnavigation | zur Unternavigation |



Verfügungsfonds - Informationen

Für Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Institutionen aus Voerde soll mit dem Verfügungsfonds die Möglichkeit geschaffen werden, einen finanziellen Zuschuss für selbst organisierte Projektideen zu beantragen. So sollen kleinteilige, nicht kommerzielle Maßnahmen, die zur Aufwertung der Innenstadt beitragen, finanziell unterstützt werden. Dabei wird jeder Euro, der aus privaten Geldern investiert wird, mit dem gleichen Betrag durch Städtebaufördermitteln bezuschusst.

Der Verfügungsfonds setzt sich also zur einen Hälfte aus Mitteln des Städtebauförderungsprogramms „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ sowie städtischen Eigenanteilen und zur anderen Hälfte aus privaten Mitteln der jeweiligen Projektträger zusammen.

Ob eine Projektidee mit Mitteln aus dem Verfügungsfonds bezuschusst wird, entscheidet ein extra dafür eingerichteter Lenkungskreis, in dem neben der Stadt Voerde Akteure der Vereine, des Einzelhandels sowie der Kreditinstitute gleichberechtigt vertreten sein werden.

Impressionen - Innenstadt Voerde bei Nacht

 

Was kann mit Hilfe des Verfügungsfonds finanziert werden?

Aus öffentlichen Mitteln können investive und investitionsvorbereitende Maßnahmen finanziert werden. Nicht-investive Maßnahmen müssen ausschließlich über private Mittel des Verfügungsfonds finanziert werden. Voraussetzungen sind, dass die Maßnahmen

  • in der Innenstadt Voerde umgesetzt werden
  • den Zielen der „Lebendigen Innenstadt – Voerde 2030“ entsprechen
  • zur Hälfte über private Finanzmittel (auch Sponsoring) finanziert werden

Nicht über den Verfügungsfonds gefördert werden können Maßnahmen, die nur einzelnen Akteuren oder Unternehmen zugutekommen und keinen Beitrag zur Aufwertung der Innenstadt insgesamt leisten.

zum Anfang der Liste



Twitter Button