zum Inhalt | zur Hauptnavigation | zur Unternavigation |



Patenstadt Krickerhau

Mit dem großen Flüchtlingsstrom nach dem 2. Weltkrieg kam eine größere Gruppe aus der slowakischen Gemeinde Krickerhau nach Voerde. Die Menschen fanden Unterkunft im Lager Buschmannshof und die Männer größtenteils Arbeit in ihrem früheren Beruf als Bergmann auf dem Schacht Walsum.

Wappen der Patenstadt Krickerhau

Die ersten Krickerhauer, die sich in Voerde niederließen, zogen weitere nach und bald gab es in Voerde so etwas wie eine Krickerhauer-Kolonie. Einheimische und Neubürger harmonierten und im Zusammenleben gab es nie Trennendes. Voerde wurde für die Menschen aus dem Osten keine vorübergehende Aufenthaltsstation, sondern eine neue Heimatgemeinde und "Krickerhau" wurde ein Begriff für Voerde.

Die Menschen, die neu gekommen waren, hatten vieles gemeinsam mit den Bewohnern aus Voerde. Sie waren strebsam und fleißig. Viele bemühten sich schon früh um Bauland und siedelten sich an. Bei aller Integration mit der heimischen Bevölkerung pflegten sie aber auch weiterhin das Brauchtum ihrer Heimat. Trachtenfest, Weinlesefeste und Landsmannschaftsfeste fanden regelmäßig statt. Durch Ratsbeschluß vom 17. September 1957 übernahm Voerde die Patenschaft über die Gemeinde Krickerhau. Damit war Voerde die erste Gemeinde in der Bundesrepublik, die für eine ehemals deutsche Gemeinde im Hauerland eine Patenschaft übernahm.

Zum Vergrößern bitte das Bild anklicken

Urkunde der Übernahme der Patenschaft mit Krickerhau
Urkunde der Übernahme der Patenschaft mit Krickerhau

1960 wurden am Voerder Ehrenmal am Rathaus zwei Marmortafeln mit den Namen der Gefallenen aus Krickerhau enthüllt. Seit 1967 gibt es die "Krickerhauer Heimatstube", zunächst im Haus Voerde; vor einigen Jahren wurde sie in einem eigenen größeren Raum in der Pestalozzischule an der Alexanderstraße untergebracht.Ein umfangreiches Heimatbuch über Krickerhau wurde mit Unterstützung der Stadt gedruckt. Es war ein Glücksfall für beide, einmal für die Stadt Voerde, daß sie so fleißige und zuverlässige Menschen aufnehmen konnte, aber auch für die Neubürger aus Krickerhau, daß sie in Voerde auf eine Stadt trafen, die bereit war, sie vorbehaltlos aufzunehmen und ihnen die Möglichkeit zu einer derartigen Entfaltung zu geben.

Mehr Informationen erhalten Sie auf der Homepage der heutigen Stadt Handlová,Slovakia

zum Anfang der Liste



Twitter Schaltfläche