zum Inhalt | zur Hauptnavigation | zur Unternavigation |



Deichverband Mehrum - Erläuterungen Verwaltungs-Haushalts-Plan (Ausgaben) 2018

A 0 Ausgleich Fehlbetrag Vorjahr

Innerhalb des Jahresabschlusses für das Jahr 2017 ist kein Fehlbetrag zu erwarten.
0,00 €

A 1 Deichunterhaltung und Hochwasserschutz

Schwemmgutbeseitigung, Aufwuchsentfernung, Mäharbeiten und Zaunreparaturen 7.000,00 €

Gemäß § 4 Nummer 2 der Satzung ist der Deich zu unterhalten, instand zu halten und bei Hochwasser zu verteidigen. Im Jahre 2018 sollen notwendige Zaun-Instandsetzungsarbeiten durchgeführt werden.

A 2 Vergütung Deichgräf

Die Aufwandsentschädigung in Höhe von 1.540,00 € für den Deichgräfen bleibt unverändert.

A 3 Vergütung Rechner und andere Aushilfskräfte

Im Einzelnen fallen folgende Mini-Job-Vergütungen an:
Deichrechner monatlich 450,00 € = 5.400,00 €
Führung Beitragskataster monatlich 450,00 € = 5.400,00 €
Bürokraft monatlich 450,00 € = 5.400,00 €
Unterstützung Deichrechner, insbesondere für Sonderaufgaben Abrechnungen M1 und M2, monatlich 200,00 € = 2.400,00 €
18.600,00 €

A 4 Allgemeine Geschäftskosten

BezeichnungEuro
Repräsentation und Öffentlichkeitsarbeit1.500,00
Miete Deichverbandsbüro Kolkstraße 39 (mtl. 98,00 €) sowie Miete für die Lagerung von HWS-Materialien1.776,00
pauschale Abgaben auf die Vergütung der Dienstkräfte (Steuern, Sozial- und Unfallversicherung)4.850,00
Kreis Wesel, Katasterauszüge / Prüfung Jahresrechnung, Konvertierung Alkis-Daten3.000,00
Vermögenseigenschadenversicherungen (einschließlich D&O)3.200,00
Beitrag AK HuG NRW e.V.1.570,00
Kosten Deichstuhl / Erbentag2.500,00
Telefonpauschalen und Fahrtkostenersatz (0,30 €/km)1.800,00
Büromaterial, Druckerpatronen, Portokosten, Steuern u.a.4.000,00
Aufwandsentschädigungen für die Teilnahme an Terminen/Besprechungen aufgrund der am 27.05.2015 vom Erbentag beschlossenen Aufwandsentschädigungsordnung5.500,00
Sonstiges (Rundungsbetrag)304,00
insgesamt30.000,00
abzüglich einer von der RAG zu erwartenden Verwaltungskostenpauschale in Höhe von -5.000,00 €
Gesamt
25.000,00 €

Telefonkosten gemäß Beschluss vom 10.04.2008 insgesamt 480 €. (Deichgräf 12 x 25 €, Deichrechner 12 x 15 €)

A 5 Rechts- und Beratungskosten

Allgemeine Rechtsberatung und Beratungsdienstleistungen (u.a. für die aktuell laufenden Klageverfahren, Windpark Voerde, Katholische Kirchengemeinde und Dr. Christoph Steindor)
35.000,00 €

A 6 Darlehenszinsen

BezeichnungEuro
Darlehen für Deichsanierung Mehrum 1 (Eigenanteil) über
482.603,05,00 € (Volksbank Rhein-Lippe Nummer 502731246)
Zinsen (2,392 %)
10.799,42
Darlehen für Deichsanierung Mehrum 2 (Eigenanteil) über
2.285.000 € (Volksbank Rhein-Lippe Nummer 502731211)
Zinsen (4,2 %)
77.462,82
Darlehen für Deichsanierung Mehrum 3 über 800.000 €
(Volksbank Rhein-Lippe Nummer 502731220)

Zinsen (4,05 %)
27.568,11
2. Darlehen für Deichsanierung Mehrum 3 über 600.000 €
(Volksbank Rhein-Lippe Nummer 502731238)

Zinsen (3,64 %)
20.491,01
2. Darlehen für Deichsanierung Mehrum 2 (Eigenanteil) über 575.000 € (NRW Bank, Nummer 7201260879)
Zinsen (1,0 %)
Der Kredit (Zusage vom 05.05.2015) befindet sich noch in der Abrufphase; bislang ist lediglich ein Teilbetrag von 200.000,- € in Anspruch genommen worden, was eine jährliche Zinsbelastung von 2.000,00 € bedeutete. Der restliche Darlehensabruf ist abhängig vom Anfall der Kosten für den 1. BA der Lagerhalle (schwierig einzuschätzender tatsächlicher Baubeginn). Der Zuwendungszeitraum wurde durch die BezReg bis zum 31.12.2018 verlängert. Es wird eine zusätzliche Zinsbelastung für das Jahr 2018 geschätzt von rund 1.000,00 €, somit insgesamt rund
3.000,00
3. Vorfinanzierungs-Darlehen für Deichsanierung Mehrum 3 über zunächst 550.000 € (Volksbank Rhein-Lippe Nummer 502731262)
Zinsen (derzeit 1,5 %)
Vorgeschaltet vor einem Hochwasserschutz-Darlehen der NRW-Bank (erst möglich nach Vorlage Planfeststellungsbeschluss) ist ein Vorfinanzierungskredit aufgenommen worden. Daraus resultiert eine auf das Jahr bezogene Zinsbelastung von 8.250,- €. Die bis zum PFB weiterhin noch entstehenden Kosten sind mit ins. 800.000,- € kalkuliert worden. D.h. Erhöhung des Vorfinanzierungs-Darlehen bis Ende 2018 um 800.000,- € auf insges. 1.350.000,- €, wovon in 2018 voraussichtlich rd. 400.000,- € für Zinsbelastungen anfallen dürften. Für den Abruf in 2018 werden die Zinsen auf rd. 6.000,- € geschätzt, somit errechnet sich eine Jahres-Zinsbelastung von insgesamt rund
14.250,00
Zinssumme insgesamt gerundet153.571,36

Die Tilgungsleistungen für die aufgenommenen Darlehen werden innerhalb des Vermögenshaushaltes veranschlagt.

153.580,00 €

A 7 IT-Kosten

Die im Zusammenhang mit der Weiterentwicklung der Beitrags-Datenbank noch zu erwartenden Programmierungskosten (u.a. neue Lageplankarte des Verbandsgebietes für den Deichrechner) werden mit rund 5.000,00 € kalkuliert.

A 8 Ermittlung von Ersatzwerten

Überarbeitung der Verkehrsflächen-Ersatzwerte, gemeinsam mit einem benachbarten Deichverband steht noch an (50 % der anfallenden Kosten
5.000,00 €

A 9 Zuführung zum Vermögenshaushalt

Die Zuführung des Verwaltungshaushaltes an den Vermögenshaushalt beinhaltet die ordentliche Tilgung für die Kredite zu Mehrum 1, Mehrum 2 und Mehrum 3
Gesamt
104.100,00 €

A 10 Überschuss / Fehlbetrag

Planmäßig wird der Haushalt ausgeglichen sein.
0,00 €



Twitter Button