zum Inhalt | zur Hauptnavigation | zur Unternavigation |



Deichverband Mehrum - Erläuterungen Verwaltungs-Haushalts-Plan (Ausgaben) 2021

A 0 Ausgleich Fehlbetrag Vorjahr

Innerhalb des Jahresabschlusses für das Jahr 2020 ist kein Fehlbetrag zu erwarten.
0,00 €

A 1 Deichunterhaltung und Hochwasserschutz

Schwemmgutbeseitigung, Aufwuchsentfernung, Mäharbeiten und Zaunreparaturen 12.000,00 €

Gemäß § 4 Nummer 2 der Satzung ist der Deich zu unterhalten, instand zu halten und bei Hochwasser zu verteidigen. Im Jahre 2021 sollen notwendige Zaun-Instandsetzungsarbeiten durchgeführt werden.

A 2 Vergütung Deichgräf

Die Aufwandsentschädigung in Höhe von 3.600,00 € für den Deichgräfen bleibt unverändert.

A 3 Vergütung Rechner und andere Aushilfskräfte

Im Einzelnen fallen folgende Mini-Job-Vergütungen an:
Deichrechner monatlich 450,00 € = 5.400,00 €
Führung Beitragskataster monatlich 450,00 € = 5.400,00 €
Bürokraft monatlich 450,00 € = 5.400,00 €
Für die Einarbeitung eines Deichrechners (frühzeitige Nachfolge-Einarbeitung und zu erwartender Mehrarbeit bei der Umsetzung der Baumaßnahmen Mehrum 3) ist ein weiterer Mini-Job vorgesehen. = 5.400,00 €
21.600,00 €

A 4 Allgemeine Geschäftskosten

BezeichnungEuro
Repräsentation und Öffentlichkeitsarbeit1.500,00
Miete Deichverbands/-büro (mtl. 148,00 € und /-lager (mtl. 50,00 €), Kolkstr. 39 (mtl. 148,00 €) und sowie Miete für die Lagerung von HWS-Materialien (mtl. 50,00 €)2.952,00
pauschale Abgaben auf die Vergütung der Dienstkräfte (Steuern, Sozial- und Unfallversicherung)6.065,00
Kreis Wesel, Katasterauszüge / Prüfung Jahresrechnung, Konvertierung Alkis-Daten3.000,00
Vermögenseigenschadenversicherungen (einschließlich D&O)3.200,00
Beitrag AK HuG NRW e.V.1.570,00
Kosten Deichstuhl/Erbentag2.500,00
Telefonpauschalen und Fahrtkostenersatz (0,30 €/km)1.800,00
Büromaterial, Druckerpatronen, Portokosten, Steuern u.a.4.000,00
Aufwandsentschädigungen für die Teilnahme an Terminen/Besprechungen aufgrund der am 27.05.2015 vom Erbentag beschlossenen Aufwandsentschädigungsordnung5.500,00
Sonstiges (Rundungsbetrag)213,00
insgesamt32.300,00
abzüglich einer von der RAG zu erwartenden Verwaltungskostenpauschale in Höhe von -5.000,00 €
Gesamt
27.300,00 €

Telefonkosten gemäß Beschluss vom 10.04.2008 insgesamt 480 €. (Deichgräf 12 x 25 €, Deichrechner 12 x 15 €)

A 5 Rechts- und Beratungskosten

Allgemeine Rechtsberatung und Beratungsdienstleistungen (u.a. für die aktuell laufenden Klageverfahren), Bergschadensregulierung Berme und evtl. zu erwartender Verfahren im Zusammenhang mit Änderungen im Verbandsgebiet)
20.000,00 €

A 6 Darlehenszinsen (Vj 82.675,51 €)

BezeichnungEuro
1. Darlehen für Deichsanierung Mehrum 1 (Eigenanteil) über 482.603,05,00 € (Volksbank Rhein-Lippe Nummer 502731246)
Zinsen (2,392 %), Zinsbindung 30.06.2024
10.171,50
Darlehen für Deichsanierung Mehrum 2 (Eigenanteil) über 2.285.000 € (Volksbank Rhein-Lippe Nummer 502731211)
Zinsen (1,55 %), Zinsbindung 30.03.2029.
24.332,17
Darlehen für Deichsanierung Mehrum 3 über 800.000 € (Volksbank Rhein-Lippe Nummer 502731220)
Zinsen (1,5 %), keine Zinsbindung
8.837,49
2. Darlehen für Deichsanierung Mehrum 3 über 600.000 € (Volksbank Rhein-Lippe Nummer 502731238)
Zinsen (3,64 %), Zinsbindung 30.06.2024
19.234,34
2. Darlehen für Deichsanierung Mehrum 2 (Eigenanteil) über 575.000 € (NRW Bank, Nummer 7201260879)
Zinsen (1,0 %)
Der Kredit (Zusage vom 05.05.2015) befindet sich noch in der Abrufphase; bislang ist lediglich ein Teilbetrag von 200.000,00 € in Anspruch genommen.Zinsbelastung hieraus 2.000,00 €. Der restliche Darlehensabruf wird 2021 mit ca. 100.000,00 € beziffert, was zu einer Reduzierung der Darlehensmittel auf 300.000,00 € führt. Somit sind Zinsen von 3.000,00 € anzusetzen.
3.000,00
3. Vorfinanzierungs-Darlehen für Deichsanierung Mehrum 3über zunächst 550.000 € (Volksbank Rhein-Lippe Nr. 502731270)
Zinsen (derzeit 1,5 %)
Vorgeschaltet vor einem Hochwasserschutz-Darlehen der NRW-Bank (erst möglich nach Vorlage Planfeststellungsbeschluss) ist ein Vorfinanzierungskredit aufgenommen worden. Daraus resultiert eine auf das Jahr bezogene Zinsbelastung von 8.250,00 €. Die bis zum PFB weiterhin noch entstehenden Kosten sind mit ins. 800.000,00 € kalkuliert worden. D.h. Erhöhung des Vorfinanzierungs-Darlehen bis Ende 2021 um 800.000,- € auf insges. 1.350.000,- €, wovon 2020 voraussichtlich rd. 400.000,00 € für Zinsbelastungen anfallen dürften. Für den Abruf in 2021 werden die Zinsen auf rd. 6.000,00 € geschätzt, somit errechnet sich eine Jahres-Zinsbelastung von insgesamt rd.
14.250,00
Zinsen insgesamt79.825,50

Die Tilgungsleistungen für die aufgenommenen Darlehen werden innerhalb des Vermögenshaushaltes veranschlagt.

A 7 IT-Kosten u.a.

Die im Zusammenhang mit der Weiterentwicklung der Beitrags-Datenbank noch zu erwartenden Programmierungskosten (u.a. neue Lageplankarte des Verbandsgebietes für den Deichrechner) werden mit rund 5.000,00 € kalkuliert.

A 8 Ermittlung von Ersatzwerten

Überarbeitung der Verkehrsflächen-Ersatzwerte, gemeinsam mit einem benachbarten Deichverband steht noch an (50 % der anfallenden Kosten
5.000,00 €

A 9 Zuführung zum Vermögenshaushalt

Die Zuführung des Verwaltungshaushaltes an den Vermögenshaushalt beinhaltet die ordentliche Tilgung für die Kredite zu Mehrum 1, Mehrum 2 und Mehrum 3
Gesamt
178.000,00 €

A 10 Überschuss / Fehlbetrag

Planmäßig wird der Haushalt ausgeglichen sein.
0,00 €

 

Summe Ausgaben = 352.130,00 €



Twitter Button