zum Inhalt | zur Hauptnavigation | zur Unternavigation |



Kindertageseinrichtungen

Neben den Kindertageseinrichtungen gibt es in der Kindertagesbetreuung noch die Kindertagespflege (Tagesmütter / Tagesväter oder Großtagespflegestellen). Die Kindertagespflege ist in erster Linie für Kinder bis drei Jahren gedacht, aber auch für ältere Kinder kommt sie in Betracht.

Familienzentren, Kindergärten, Kinderhorte, Kindertagesstätten

In der Stadt Voerde (Niederrhein) gibt es ein umfassendes Betreuungsangebot. Gleich 14 Tageseinrichtungen für Kinder werden von der Stadt, den Kirchengemeinden beider großen Konfessionen und einem freien Träger (Verein Pro Jugend e.V.) angeboten.

Nachstehend können Sie sich über die einzelnen Einrichtungen informieren:

Betreuungsformen und Betreuungsumfang

Form und Umfang der Betreuung ist in dem seit dem 01.08.2008 geltenden Kinderbildungsgesetz KiBiz geregelt. Nähere Hinweise entnehmen Sie bitte der Seite:

Integrative Plätze in Kindertageseinrichtungen

Gemäß Kinderbildungsgesetz des Landes NRW (KiBiz) stellt die Einzelintegration von Kindern mit (drohender) Behinderung in den (wohnortnahen) „Regeleinrichtungen" einen wichtigen Baustein für deren Förderung und Integration dar. Die Möglichkeit zur Einzelintegration ist jedoch von bestimmten Bedingungen abhängig, die bei den Trägern der Einrichtungen und dem Jugendamt erfragt werden können.

Eltern können in Voerde neben den „Regeleinrichtungen" aber auch weiterhin auf die Fachkenntnisse und die jahrelange Erfahrung der integrativen Kindertageseinrichtungen zurückgreifen. So werden von den Einrichtungen „Am Park", „Auf dem Bünder" und „Steinstraße" im Rahmen ihrer Arbeit als Familienzentren auch Beratungen für Eltern von Kindern mit (drohender) Behinderung angeboten.

Wie erhalte ich einen Platz in einer Kindertageseinrichtung?

Um einen Platz für Ihr Kind in einer Kindertageseinrichtung zu bekommen, sollten Sie es direkt bei der Einrichtung anmelden, die Sie für Ihr Kind wünschen beziehungsweise die über freie Plätze verfügt. Eine telefonische Terminabsprache mit der jeweiligen Einrichtung zur Anmeldung wird empfohlen. Über die Plätze- und Gruppenzahl in den einzelnen Kindertageseinrichtungen können Sie sich auf nachstehender Seite informieren:

Wann melde ich mein Kind an?

Um allen Eltern eine frühzeitige Planungssicherheit zu gewährleisten, gilt für alle Kindertageseinrichtungen eine verbindliche Anmeldefrist. Diese Frist endet immer mit Ende des Kalenderjahres, das der gewünschten Aufnahme des Kindes in der Einrichtung vorausgeht. Sie sollten bis dahin die Kindertageseinrichtung Ihrer Wahl aufgesucht und Ihr Kind angemeldet haben. Im Rahmen der Anmeldung in Ihrer Wunscheinrichtung haben Sie auch die Möglichkeit, zwei weitere alternative Einrichtungen anzugeben. Sie sollten diese Frist unbedingt einhalten, da Ihre Wünsche im Hinblick auf die Wahl der Einrichtung und die Betreuungszeit so am besten Berücksichtigung finden können. Bitte beachten Sie auch etwaige Hinweise in der Tagespresse.

Nach Abschluss des Anmeldeverfahrens erfolgt zwischen den Trägern und der Stadt Voerde die Festlegung der Betreuungsgruppen und -zeiten in den jeweiligen Kindertageseinrichtungen. Auf dieser Grundlage können dann die Sorge- oder Erziehungsberechtigen die entsprechenden Betreuungsverträge mit den Einrichtungen abschließen.

Für offene Fragen zum Anmeldeverfahren stehen Ihnen die Leiterinnen und Leiter der Kindertageseinirchtungen in Voerde gerne zur Verfügung. Weitergehende Auskünfte erteilen auch die in der Spalte rechts nebenstehend aufgeführten Ansprechpartner des Amtes für Schulen, Soziales und Jugend.

Elternbeiträge - was kostet ein Platz in einer Kindertageseinrichtung?

Der Landtag NRW hat am 22.07.2011 mit dem "1.Gesetz zur Änderung des KiBiz (Kinderbildungsgesetz)" u. a. beschlossen, das letzte Kindergartenjahr vor der Einschulung betragsfrei zu stellen. Die Regelung trat zum 01.08.2011 in Kraft. Für alle Kinder, die nicht von der Regelung des letzten beitragsfreien Kindergartenjahres betroffen sind, gilt: Sobald das Kind in der Einrichtung aufgenommen wird, ist für die Betreuung ein gesetzlicher Elterbeitrag an die Stadt zu zahlen. Die Höhe richtet sich nach dem Jahresbruttoeinkommen der Eltern. Bei Fragen hierzu können Sie gerne Kontakt mit Frau Landers (Telefonnummer 0 28 55 / 80 - 548) aufnehmen. Über nachstehenden Link gelangen Sie zur Elternbeitragstabelle.

Die Tageseinrichtung macht Ferien, wie wird mein Kind betreut?

Während der Sommerferien sowie an einzelnen weiteren Tagen schließen die Kindertageseinrichtungen bis zu drei Wochen.

Bedarfsplan für Tageseinrichtungen

Die Jugendämter sind verpflichtet, einen Bedarfsplan für Tageseinrichtungen für Kinder zu erstellen und diesen regelmäßig fortzuschreiben. Über diese Planung können Sie sich nachstehend informieren:

 

zum Anfang der Liste


Ansprechpartner


Weitere Informationen

QR-Code mit Link

Das vielfältige Veranstaltungsangebot der Familienzentren mit allen Terminen finden Sie im Veranstaltungskalender.

Wenn Sie keinen Termin versäumen möchten, abonnieren Sie doch einfach unseren kostenlosen Newsletter "Familienzentren".

Kinder und Jugend aktuell

Anmeldetermine Schuljahr 2018/2019 an Voerder Grundschulen


Twitter Schaltfläche