zum Inhalt | zur Hauptnavigation | zur Unternavigation |



Denkmalliste

Denkmalliste (§ 3 DSchG NW)

Ein Objekt wird zum Denkmal, wenn es in die sogenannte „Denkmalliste“ eingetragen wird. Die Denkmalliste wird in Form einer Kartei, in der zum Beispiel die charakteristischen Merkmale des Denkmals genannt werden, mit fortlaufender Nummerierung geführt. Diese Liste wird von der Unteren Denkmalbehörde geführt.

Die Absicht ein Gebäude oder ein Bodendenkmal in die Liste einzutragen, wird dem Eigentümer durch eine sogenannte Anhörung schriftlich mitgeteilt. Die Eigentümer können hiergegen Widerspruch einlegen, wenn sie damit nicht einverstanden sind.

zum Anfang der Liste



Twitter Button